Auswahl nach den Stichworten:

(Musik)

05.02.2015 (Donnerstag)

Dottendorfer Jazznacht: Thomas Kimmerle Trio

20:00

jazzspieler

mostly blues & some others

Thomas Kimmerle (Saxophon), Dirk Schaadt (Hammond B3), Claus Schulte (Schlagzeug)

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet die Dottendorfer Jazznacht statt. Erstklassige Jazzbands aus der Region werden eingeladen, um in Bonn ein neues Zentrum für Jazz zu bieten, Veranstalter ist der Bürgerverein Dottendorf/Gronau e.V. Der Eintritt beträgt 10 EUR. ermäßigt 5 EUR, siehe Einzelheiten.

08.01.2015 (Donnerstag)

Dottendorfer Jazznacht: Lazarev Project Group

20:00

jazzspieler

Die Dottendorfer Jazznacht beginnt ihr Programm 2015 mit einem Konzert der „Lazarev Project Group“.

Der Kopf der Gruppe, Igor Lazarev (Gitarre), hat sich in diesem Trio neu formiert. Das Trio spielt Fusionjazz mit Anleihen aus dem Rock-, Funk- und Latinbereich. Sein Stil wird als energetisch und interaktiv beschrieben: www.lazarev.de/.... Mit an Bord sind die hochkarätigen Musiker Stephan Schöpe am Schlagzeug und Emanuel Stanley am Bass.

Der künstlerische Ausdruck ist reine und unbedingte Herzensangelegenheit, voller Leidenschaft – jazzy, stompy, groovy, funky!

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet die Dottendorfer Jazznacht statt. Erstklassige Jazzbands aus der Region werden eingeladen, um in Bonn ein neues Zentrum für Jazz zu bieten, Veranstalter ist der Bürgerverein Dottendorf/Gronau e.V. Der Eintritt beträgt 10 EUR. ermäßigt 5 EUR, siehe Einzelheiten.

04.12.2014 (Donnerstag)

Dottendorfer Jazznacht: Frank Scheele - Xmas Jazz im Trio

20:00

Frank Scheele

Traditionell schließt Frank Scheele und sein Trio das Jahr mit einem besinnlichen und verzaubernden Weihnachtskonzert ab.

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet die Dottendorfer Jazznacht statt. Erstklassige Jazzbands aus der Region werden eingeladen, um in Bonn ein neues Zentrum für Jazz zu bieten, Veranstalter ist der Bürgerverein Dottendorf/Gronau e.V. Der Eintritt beträgt 10 EUR. ermäßigt 5 EUR, siehe Einzelheiten.

27.11.2014 (Donnerstag)

Yakari und die Sprache der Trommel

15:00 - 16:00

Die Kinder machen Musik mit Schlaginstrumenten und basteln einen Indianerkopfschmuck. Mit Viktoria Multhaupt und Frauke Wollenweber.

Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren.

06.11.2014 (Donnerstag)

Dottendorfer Jazznacht: Bonner Jazzchor

20:00

Bonner Jazzchor

Gegründet in 2003 hat sich der Bonner Jazzchor von Anfang an einer Nische in seiner Heimatstadt verschrieben: Vocal Jazz Pop, der durch zahlreiche Einflüsse u.a. auf Festivals, Workshops und Coachings immer wieder neu inspiriert wird.

Seit Gründung des Ensembles hat sich bei den rund 35 Sängerinnen und Sängern stetig viel getan… Mittlerweile sind zahlreiche nationale und internationale Erfolge, auch auf Wettbewerben, zu verzeichnen und die Bonner seit Jahren regelmäßig in ihrer Region und über die Grenzen des Rheinlands hinaus live zu erleben. Jüngere Highlights sind der eingeheimste 2. Platz beim internationalen Wettbewerb des renommierten Aarhus Vocal Festival 2011 und ein 3. Preis beim Deutschen Chorwettbewerb 2010.

Dank Chorleiterin und selbst erfolgreicher Jazzmusikerin Sascha Cohn sind Inspiration, ausgefeilter Sound und „positive vibrations“ gesichert. Im Repertoire sind Jazz-und Swing-Standards genauso zu Hause wie Singer-Songwriter-Balladen, grooviger Funk, bestechend andersartige Arrangements deutscher Volksmusik und auch immer ein paar neue Überraschungen. Die vielseitige Mischung aus schwärmerischen Harmonien, lässigem Groove und gänsehautmachenden Dynamiken machen den Bonner Jazzchor zu dem was er ist – und zu einem Publikumsliebling …nicht nur in Bonn.

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet die Dottendorfer Jazznacht statt. Erstklassige Jazzbands aus der Region werden eingeladen, um in Bonn ein neues Zentrum für Jazz zu bieten, Veranstalter ist der Bürgerverein Dottendorf/Gronau e.V. Der Eintritt beträgt 10 EUR. ermäßigt 5 EUR, siehe Einzelheiten.

02.10.2014 (Donnerstag)

Dottendorfer Jazznacht: Eva Jagun

20:00

Eva Jagun

Hi, I am Eva Jagun. I founded my Band JAGUN in 2007 in Berlin. From the age of two I startet singing and improvising, sitting on top of my father´s piano. Inspired by Bach, Herbie Hancock, Michel Legrand and what else my dad offered and played for me on the piano, my love for music increased.

I grew up with three sisters and one little brother. For us music was part of our everyday life. These early impression gave me a natural approach to music, and there is not one day in my life where I haven´t sung ore played a little tune on the piano or on my violin…

My songs are never made by rational sources, but always by the love for music and a story that needs to be expressed. My style is formed by people and wonderful musicians that surround me and give me the power of inspiration…

04.09.2014 (Donnerstag)

Dottendorfer Jazznacht: Five Senses and friends - Best of 20 years

20:00

Plakat

Die Bonner Jazzband Five Senses präsentiert ihre besten Stücke aus der 20 jährigen Bandgeschichte.

  • Five Senses begeisterte vor vollem Haus, Bonner General-Anzeiger, 6.9.2014
    Wenige Minuten vor dem Konzert begann das Stühlerücken im Ortszentrum Dottendorf: Mehr Besucher als in den großen Saal reinpassen, wollten am Donnerstagabend dabei sein, als die Bonner Band "Five Senses" ihr Konzert zum 20-jährigen Bestehen spielte.

04.07.2014 (Freitag)

Dottendorfer Jazznacht: Marcus Schinkel & Stella Tonon - Amor brutal

21:00

jazzspieler

(Geändertes Datum: Freitag statt Donnerstag! Und da Deutschland das Viertelfinale erreicht hat, fängt die Jazznacht um 21:00 Uhr an.)

Stella prägt ihren äußerst expressiven Gesangsstil auch durch ihre Herkunft: Sie ist halb Italienerin und halb Portugiesin. Sie stellt mit dem Bonner Pianisten Marcus Schinkel ihr Programm "Amor brutal" vor, das Lieder von Liebe und Obsession, zwischen Jazz, portugiesischem Fado, Tom Waits und italienischem Folklore enthält. Sie singt diese unterschiedlichen Songs so facettenreich, wie sie auch jeden Ton sichtbar fühlt und lebt.

Ein akustischer und visueller Wirbelsturm wird am Freitag, den 4. Juli durch Dottendorf brausen!

05.06.2014 (Donnerstag)

Dottendorfer Jazznacht: Boogie Woogie Company

20:00

jazzspieler

Im Sommer 1964 trafen sich der Boogie Woogie-Pianist Leo von Knobelsdorff und der Modern Jazz-Gitarrist Ali Claudi nebst Rhytmusgruppe im Kölner „Kintopp-Saloon“ zu einer Jamsession über Boogie Woogie. Das Publikum raste vor Begeisterung - so etwas hatte man noch nicht gehört: Boogie Woogie als Bandkonzert mit virtuosen Solisten. Das war die Geburtsstunde der Boogie Woogie Company.

Als Schlagzeuger stieß wenig später der Kölner Kalle Hoffmeister hinzu und Heinz Grah als Bassist. Die Gruppe konnte sich bald vor Konzertangeboten nicht mehr retten und war auf nahezu allen Festivals im Inland und benachbarten Ausland zu hören. Höhepunkte waren: Jazzfestival Comblain la Tour, Berliner Jazztage , Jazzfestival Maastricht, Jazzfestival Lüttich, darüber hinaus die Jazzfestivals in Köln, Frankfurt, Leverkusen, Roermond, Burghausen, Düsseldorf, Amsterdam, Middelburg, s’Hertogenbosch, Stuttgart...

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet die Dottendorfer Jazznacht statt. Erstklassige Jazzbands aus der Region werden eingeladen, um in Bonn ein neues Zentrum für Jazz zu bieten, Veranstalter ist der Bürgerverein Dottendorf/Gronau e.V. Der Eintritt beträgt 10 EUR. ermäßigt 5 EUR, siehe Einzelheiten.

01.05.2014 (Donnerstag)

Dottendorfer Jazznacht: Vlad Vashenko Quartett

20:00

jazzspieler

Lyrischer Gitarrenjazz

Vlad Vashchenko, Gitarre · Gleb Vascenko, Saxophon · Florian Rynkowski, Kontrabass · Roland Höppner, Schlagzeug

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet die Dottendorfer Jazznacht statt. Erstklassige Jazzbands aus der Region werden eingeladen, um in Bonn ein neues Zentrum für Jazz zu bieten, Veranstalter ist der Bürgerverein Dottendorf/Gronau e.V. Der Eintritt beträgt 10 EUR. ermäßigt 5 EUR, siehe Einzelheiten.

03.04.2014 (Donnerstag)

Dottendorfer Jazznacht: Stephan Becker Trio

20:00

jazzspieler

Seit der Veröffentlichung der CD First Day of Spring 2011 bei Nabel Records gehört das Trio zu den gefragtesten deutschen Jazztrios. Seine CD Urban Poems ist im Januar 2013 veröffentlicht worden, Anfang März wurde sie im NDR-Radioeine Woche lang als Album der Woche mit Musik- und Wortbeiträgen vorgestellt. Das Trio ist im Jahre 2014 mit neuem Programm auf Tour.

Die CD First Day of Spring war im April 2011 im Magazin Stereoplay „Klangtipp des Monats“ und Urban Poems wird dort als „hoch entwickelte Triokunst“ vorgestellt. 2011 machte das Trio eine Tournee durch Polen und ist dabei u.a. beim Miles Davis Memorial-Festival aufgetreten. 2012 waren es auf Tour in Nord- und Süddeutschland und hat auf einigen Festivals, wie dem Internationalen Jazzfest in Hamm, gespielt. In 2013 trat das Trio (wie schon 2011) auch beim Frankfurter Museumsuferfest (Jazzgarten), einem der größten europäischen Kulturfestivals auf.

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet die Dottendorfer Jazznacht statt. Erstklassige Jazzbands aus der Region werden eingeladen, um in Bonn ein neues Zentrum für Jazz zu bieten, Veranstalter ist der Bürgerverein Dottendorf/Gronau e.V. Der Eintritt beträgt 10 EUR. ermäßigt 5 EUR, siehe Einzelheiten.

06.03.2014 (Donnerstag)

Madera Porteña, Tango-Trio bei Dottendorfer Jazznacht

20:00

Instrumente von Madera Porteña mit Mate

Die Leute aus Buenos Aires werden in Argentinien als “los porteños” bezeichnet, was so viel heißt wie “die Leute aus der Hafenstadt”. Ein richtiger “porteño” ist jemand, der sehr stolz auf seine Traditionen und seine Musik ist und einfach darauf, ein porteño zu sein. “Madera Porteña” bedeutet Holz aus der Hafenstadt, aber gleichzeitig bedeutet es, das Zeug zu haben, ein richtiger “porteño” zu sein.

Echtes Holz findet sich auch in der instrumentalischen Besetzung dieses Trios. Hierzu gehören zwei Gitarren, ein Charango (kleines doppelseitiges Zupfinstrument aus Südamerika), ein Kontrabass und verschiedene Querflöten, deren ursprüngliches Baumaterial Holz war.

Das Trio präsentiert zwei verschiedene Repertoires. Eines für die Zuhörer im Konzertsaal mit raffinierten kammermusikalischen, jazzigen Arrangements und ein Repertoire für Tänzer. Letzteres glänzt durch einen auffallend authentischen Tangoklang und umfasst die komplette Breite der argentinischen tanzbaren Musik.

Madera Porteña, Tango-Trio

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet die Dottendorfer Jazznacht statt. Erstklassige Jazzbands aus der Region werden eingeladen, um in Bonn ein neues Zentrum für Jazz zu bieten, Veranstalter ist der Bürgerverein Dottendorf/Gronau e.V. Der Eintritt beträgt 10 EUR. ermäßigt 5 EUR, siehe Einzelheiten.

14.02.2014 (Freitag)

Dott!Rock

19:00

Dottendorf rockt im Ortszentrum.
Es gibt eine Doppelkonzert der Bands Steeldriver (No time for ballads) und Spillbähn & Lady Cigarettes.

06.02.2014 (Donnerstag)

Dottendorfer Jazznacht: Hot Pepper Jazz

20:00

jazzspieler

Seit 1989 spielt die Band in fast der gleichen Besetzung Chicago Jazz, d. h. vornehmlich Stücke mit arrangierten und freien Passagen, wie sie von Beiderbecke, Oliver, Morton, Armstrong oder Ellington gespielt worden sind.

Das Repertoire der Band enthält vor allem selten gespielte, aber schöne Titel wie „Rhythm King“, „Coal Black Shine“, „Long, Deep and Wide“ oder „Up jumped you with Love“.
Ganz gleich, wo die Band national oder international (Belgien, Holland, Frankreich, Schweden) auftritt: Sie begeistert mit ihrem lebendigen, herzhaften Sound und den Arrangements ihrer Stücke, und vor allem - ihre Musik verbreitet gute Laune.
 Das Jazz Podium in seiner Ausgabe 8/2007 schreibt: „Mit den frischen Interpretationen der HPJB klingen die Kompositionen der Jazzhistorie auch heute noch lebendig und mitreißend“. Und auch in ihrer Rezension in 2/2012 zur neuesten CD "Southern Sunset" attestiert sie der Band mit viel Spielfreude vorgetragene originelle Arrangements unverstaubt, kurzweilig und bemerkenswerte solistische Leistungen.

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet die Dottendorfer Jazznacht statt. Erstklassige Jazzbands aus der Region werden eingeladen, um in Bonn ein neues Zentrum für Jazz zu bieten, Veranstalter ist der Bürgerverein Dottendorf/Gronau e.V. Der Eintritt beträgt 10 EUR. ermäßigt 5 EUR, siehe Einzelheiten.

24.01.2014 (Freitag)

Jahresempfang von KultimO

19:30

KultimO lädt ein zu einer Jahresrückblende mit einem kleinen Umtrunk, Knabbereien und zu

Trio LiteraTON · Literarisch-musikalische Rheinreise

Doris Meyer (Rezitation), Stephan Lindemeier (Bariton), Christina Bach (Klavier) · www.literaton.de

Wie war am Rhein es doch vordem ...

Die Flüsse sind Wege, die wandern, und die uns dahin bringen, wohin wir wollen. Blaise Pascal

am Rhein

LiteraTON nimmt die Zuhörer mit auf eine literarisch-musikalische Rheinreise. Das Trio stellt den Vater aller deutschen Flüsse in Literatur und Musik als den Fluss vor, der seit Jahrhunderten Völker verbindet und bewegt. Zu Wort kommen bei dieser Reise Dichter wie Heine, Zuckmayer, Kästner und Böll. Carl Valentin amüsiert zum Beispiel mit einer Satire über die Loreley! Lieder von Robert und Clara Schumann, Mahler, Mendelsson-Bartholdy und Brahms erinnern an wunderschöne Liebeserklärungen. Stücke von Beethoven runden den Ausflug über den Rhein ab.

Nicht zuletzt dem "rheinischen Stempel", den Bonn und Köln ihrem Fluss zu verdanken haben, möchte das Trio an diesem Abend Raum bieten. Begleiten Sie uns zu einer Rheinreise à la LiteraTON!

06.04.2006 (Donnerstag)

Geschichte vom Löwenzahn

16:00

Um die "Geschichte vom Löwenzahn" von J. Michael Heveling-Fischell geht es. Das Stück handelt vom Löwen Willi und der Löwin Paula. Die Geschichte wird vorgetragen von der Schauspielerin Zeynep Sarikaya, genannt Zini, wird musikalisch begleitet von J. Michael Heveling-Fischell und mit geheimnisvollen Tönen von Kai Hofstetter untermalt. Die Aufführung findet in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Kultimo statt und ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Der Eintritt ist frei, allerdings sind Spenden gerne willkommen.

01.01.1970 (Donnerstag)

Dottendorfer Jazznacht

20:00

jazzspieler

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet die Dottendorfer Jazznacht statt. Erstklassige Jazzbands aus der Region werden eingeladen, um in Bonn ein neues Zentrum für Jazz zu bieten, Veranstalter ist der Bürgerverein Dottendorf/Gronau e.V. Der Eintritt beträgt 10 EUR. ermäßigt 5 EUR, siehe Einzelheiten.

Dottendorfer Jazznacht in blauem Licht