Auswahl nach den Stichworten:

(2019)

24.12.2019 (Dienstag)

Geschlossen wegen Weihnachtsferien

24.12.2019 - 03.01.2020

Die Zweigstelle Dottendorf ist in den Ferien vom 24. Dezember 2019 bis 3. Januar 2020 geschlossen. Sie öffnet ihre Türen wieder am Dienstag, dem 7. Januar 2019.

Denken Sie daran, sich rechtzeitig mit Lektüre einzudecken!

08.12.2019 (Sonntag)
06.12.2019 (Freitag)
26.11.2019 (Dienstag)

Bilderbuchkino: Kleiner Spaziergang (Chinesisch/Deutsch)

16:30

PlakatVorgetragen von Xiao.
Empfohlen für Kinder ab 4 Jahren.

Eintritt frei.

15.11.2019 (Freitag)

Bilderbuchkino (de/es) am Bundesweiten Vorlesetag

16:30

Mehrsprachige Lesung für Kinder: Deutsch/Spanisch.

Eintritt frei.

Logo vom Bundesweiten Vorlesetag mit Vorleser und zuhörendes Kind

10.11.2019 (Sonntag)
27.10.2019 (Sonntag)

Dottendorfer Bibliotheksfest 2019

14:00 - 18:00

20 Jahre KultimO-Verein (eingetragen Januar 1999).

13.10.2019 (Sonntag)
04.10.2019 (Freitag)
13.09.2019 (Freitag)

Neue Literatur zum alten Rhein

19:30

Am Rhein mit einem Stuhl in Pink

faktisch – fantastisch  &  berührend – kurios
Lesung des Schreibsalons Oberkassel begleitet von musikalischen Improvisationen.

Neue Texte zum alten Rhein?
Wo er doch schon seit mindestens 2000 Jahren besungen und bedichtet wird?

Der Schreibsalon Oberkassel lädt ein, den Rhein in verschiedenen Prosa- und Lyrikformen neu zu entdecken: historische und biografische Begebenheiten, genaue Beobachtungen am Fluss, feine Stimmungen und kesse Fantasien.
Leitung: Renate Fröhlig-Striesow

Eintritt frei.

 

 

Bilderbuchkino: Mama Muh baut ein Baumhaus (Spanisch/Deutsch)

16:30

Mehrsprachige Lesungen für Kinder mit der KultimO-LeseratteVorgetragen von María aus Venezuela und Bianca. Eintritt frei.

10.09.2019 (Dienstag)

Bilderbuchkino: Za’id Wahid - Einer mehr (Arabisch/Deutsch)

16:30

KultimO-BilderbuchkinoAuf Deutsch und Arabisch.
Empfohlen für Kinder ab 2 Jahren.

Eintritt frei.

08.09.2019 (Sonntag)
06.09.2019 (Freitag)
02.09.2019 (Montag)

Wolfgang Kaes: Endstation

19:30

Wolfgang Kaes: Endstation, Buchcover von RowohltBuchpremiere des Kriminalromans »Endstation«.
Mit Lesung und Gespräch mit dem Autor Wolfgang Kaes im Haus der Bildung.

Veranstaltet vom Literaturhaus Bonn in Kooperation mit der Stadtbibliothek Bonn.

  • Lesung im Veranstaltungskalender der Stadt Bonn
  • Krimi über Tod eines Studenten. Wir verlosen den Roman »Endstation« von Wolfgang Kaes, General-Anzeiger, 22.8.2019
    „Die jahrelange intensive journalistische Beschäftigung mit dem Fall Jens Bleck bot zweifellos gewisse Anregungen für diesen Roman. Aber: »Endstation«  ist ein Roman, der keine reale Begebenheit nacherzählt, sondern höchst problematische gesellschaftliche Strukturen in unserem Land beschreibt, zum Beispiel die organisierte Kriminalität.“ [...]
    Wolfgang Kaes hat dem Roman ein Zitat seines Schriftsteller-Kollegen Wolfgang Schorlau vorangestellt: »Wenn Polizei, Justiz und Politik versagt haben, muss es den Geschichtenerzählern erlaubt sein zu sagen: Es ist nur eine Geschichte, aber vielleicht war es so.« In »Endstation« kommt Kommissar Mohr im Fall Jonas Berthold einer Lösung nahe: Es ist nur ein Roman, aber vielleicht ist es so gewesen.
30.07.2019 (Dienstag)

Geschlossen wegen Sommerferien (3. ‒ 5. Ferienwoche)

30.07.2019 - 16.08.2019

Unsere Zweigstelle Dottendorf ist ab dem Dienstag, 30. Juli für 3 Wochen geschlossen.

Wir sind ab dem 20. August wieder für Sie da.

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an eine andere Zweigstelle der Stadtbibliothek, die geöffnet hat.

28.06.2019 (Freitag)

Manteca

20:00

26.06.2019 (Mittwoch)

Geschichten aus dem Bonner Süden

20:00

Ein launiger Abend mit Geschichten aus dem Bonner Süden. Hierfür konnten wir Barbara Stein und Gert Müller gewinnen. Sie ist ehemalige Leiterin der Montessori-Schule und er als Mitglied der Rock’n Rollator Show und bei uns als Bilderbuchkino-Vorleser bekannt. Wir freuen uns auf diese beiden Bonner „Urgesteine“ und weitere Zeitzeugen.

Dieser Abend steht im Kontext zur derzeit laufenden Ausstellung „Neues aus dem früheren und heutigen Dottendorf“, in die vielfältige aus der Nachbarschaft eingereichte Beiträge eingeflossen sind.

Eintritt frei.

Blick vom Venusberg auf den Bonner Süden