Auswahl nach den Stichworten:

(2019)

24.12.2019 (Dienstag)

Geschlossen wegen Weihnachtsferien

24.12.2019 - 03.01.2020

Die Zweigstelle Dottendorf ist in den Ferien vom 24. Dezember 2019 bis 3. Januar 2020 geschlossen. Sie öffnet ihre Türen wieder am Dienstag, dem 7. Januar 2019.

Denken Sie daran, sich rechtzeitig mit Lektüre einzudecken!

08.12.2019 (Sonntag)
06.12.2019 (Freitag)
26.11.2019 (Dienstag)

Bilderbuchkino: Kleiner Spaziergang (Chinesisch/Deutsch)

16:30

PlakatVorgetragen von Xiao.
Empfohlen für Kinder ab 4 Jahren.

Eintritt frei.

22.11.2019 (Freitag)

Käpt'n Book mit Stefanie Taschinski

09:00

Autorenlesung für Kinder.

Diese Veranstaltung wird von festen Gruppen gebucht. Einzel-Anmeldungen sind nach telefonischer Rücksprache ggf. möglich.

Plakat Käpt'n Book 2019
20.11.2019 (Mittwoch)

Käpt'n Book mit Rieke Patwardhan

09:00

Autorenlesung für Kinder.

Diese Veranstaltung wird von festen Gruppen gebucht. Einzel-Anmeldungen sind nach telefonischer Rücksprache ggf. möglich.

Plakat Käpt'n Book 2019
15.11.2019 (Freitag)

Bilderbuchkino (de/es) am Bundesweiten Vorlesetag

16:30

Mehrsprachige Lesung für Kinder: Deutsch/Spanisch.

Das Robbenkind Jori ist beim Schwimmen- und Tauchenlernen auf der Nordseeinsel Föhr gestrandet. Dort trifft er auf Möwe Margit, Wattwurm Hauke und andere tierische Meeres- und Strandbewohner. Sie wollen Jori helfen, wieder zurück auf seine Sandbank zu kommen. Ob er es vor dem Eintreffen der Flut schafft?

Empfohlen für Kinder ab ca. 4 Jahren.
Eintritt frei.

Bilderbuch am Strand: Jori taucht ab

Logo vom Bundesweiten Vorlesetag mit Vorleser und zuhörendes Kind

11.11.2019 (Montag)

Käpt'n Book mit Marlies Bardeli

11:30

Autorenlesung für Kinder.

Diese Veranstaltung wird von festen Gruppen gebucht. Einzel-Anmeldungen sind nach telefonischer Rücksprache ggf. möglich.

Plakat Käpt'n Book 2019
10.11.2019 (Sonntag)
27.10.2019 (Sonntag)

Dottendorfer Bibliotheksfest 2019

14:00 - 17:00

Magic Kids in Stadtbibliothek Bonn-Dottendorf

Beim 22. Dottendorfer Bibliotheksfest erwartet Sie ein buntes Unterhaltungsprogramm für Kinder und Erwachsene.

Kinderschminken, Literatur-Quiz für Kinder und Erwachsene, Spiele mit OLEDO, Tombola und Buchverkauf (Erlös zugunsten der Bibliothek Dottendorf), Café und mehr.

Die Magic Kids von Simsalabonn – dem örtlichen Magischen Zirkel – werden mit ihrem Programm Klein und Groß zum Staunen bringen.

Die Bibliothek ist an diesem Nachmittag für die Ausleihe geöffnet.
Der Eintritt ist frei.

13.10.2019 (Sonntag)
04.10.2019 (Freitag)
13.09.2019 (Freitag)

Neue Literatur zum alten Rhein

19:30

Am Rhein mit einem Stuhl in Pink

faktisch – fantastisch  &  berührend – kurios
Lesung des Schreibsalons Oberkassel begleitet von musikalischen Improvisationen.

Neue Texte zum alten Rhein?
Wo er doch schon seit mindestens 2000 Jahren besungen und bedichtet wird?

Der Schreibsalon Oberkassel lädt ein, den Rhein in verschiedenen Prosa- und Lyrikformen neu zu entdecken: historische und biografische Begebenheiten, genaue Beobachtungen am Fluss, feine Stimmungen und kesse Fantasien.
Leitung: Renate Fröhlig-Striesow

Eintritt frei.

 

 

Bilderbuchkino: Mama Muh baut ein Baumhaus (Spanisch/Deutsch)

16:30

Mehrsprachige Lesungen für Kinder mit der KultimO-LeseratteVorgetragen von María aus Venezuela und Bianca. Eintritt frei.

10.09.2019 (Dienstag)

Bilderbuchkino: Za’id Wahid - Einer mehr (Arabisch/Deutsch)

16:30

KultimO-BilderbuchkinoAuf Deutsch und Arabisch.
Empfohlen für Kinder ab 2 Jahren.

Eintritt frei.

08.09.2019 (Sonntag)
06.09.2019 (Freitag)
02.09.2019 (Montag)

Wolfgang Kaes: Endstation

19:30

Wolfgang Kaes: Endstation, Buchcover von RowohltBuchpremiere des Kriminalromans »Endstation«.
Mit Lesung und Gespräch mit dem Autor Wolfgang Kaes im Haus der Bildung.

Veranstaltet vom Literaturhaus Bonn in Kooperation mit der Stadtbibliothek Bonn.

  • Lesung im Veranstaltungskalender der Stadt Bonn
  • Krimi über Tod eines Studenten. Wir verlosen den Roman »Endstation« von Wolfgang Kaes, General-Anzeiger, 22.8.2019
    „Die jahrelange intensive journalistische Beschäftigung mit dem Fall Jens Bleck bot zweifellos gewisse Anregungen für diesen Roman. Aber: »Endstation«  ist ein Roman, der keine reale Begebenheit nacherzählt, sondern höchst problematische gesellschaftliche Strukturen in unserem Land beschreibt, zum Beispiel die organisierte Kriminalität.“ [...]
    Wolfgang Kaes hat dem Roman ein Zitat seines Schriftsteller-Kollegen Wolfgang Schorlau vorangestellt: »Wenn Polizei, Justiz und Politik versagt haben, muss es den Geschichtenerzählern erlaubt sein zu sagen: Es ist nur eine Geschichte, aber vielleicht war es so.« In »Endstation« kommt Kommissar Mohr im Fall Jonas Berthold einer Lösung nahe: Es ist nur ein Roman, aber vielleicht ist es so gewesen.